Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Hauptwiler Weiher

Weiherkette


Die fünf  Weiher wurden im 15. Jahrhundert für die Fischzucht vom Bischofszeller Pelagiusstift künstlich angelegt. Sie stehen unter Naturschutz. Die Weiher haben überregionale bzw. nationale Bedeutung (Flachmoor in Wilen). Alle Eingriffe in die Weiherlandschaft sind nicht erlaubt (Boote usw.). Beachten Sie bitte die nachfolgenden Informationen über die Weiher und ihre Freizeitmöglichkeiten.

  Rütiweiher   Horbacher Weiher
Horberweiher   Rütiweiher   Horbacherweiher
         
     
Gwandweiher   Hauptwiler Weiher     


Wanderwege


(siehe auch eigener Eintrag "Wandervorschläge"

Postautohaltestelle     Wanderer Hauptwiler Weiher

 

Feuerstellen


Öffentliche Feuerstellen befinden sich an den unten bezeichneten Orten. Bitte tragen Sie Ihren Beitrag zur guten Ordnung an den Feuerstellen bei; besten Dank! Die Feuerstellen können nicht reserviert werden.

Familie beim Picknick    
zwischen dem Gwand-
und Horbacherweiher
  am Rütiweiher (West)   am Horberweiher (West)


Fischen in den Weihern


Die 5 Hauptwiler Weiher stehen in öffentlichem bezw. privatem Besitz. Das Fischen ist nur als Mitglied des Sportfischervereins Hauptwil oder als Berechtigter der privaten Besitzer möglich. Die Adressen:

Sportfischerverein

Bruno Moser, Amriswil, brumos@bluewin.ch

Private Besitzer

Peter Nater, Hauptwil, Tel. 071 422 35 31

Fischen für Schüler/innen

Schüler/innen von Hauptwil-Gottshaus dürfen beim Hauptwiler Weiher vom Weiherdamm und der Südseite (bis Badi) aus unentgeltlich fischen. Bei Fragen gibt der Präsident des Sportfischervereins Hauptwil Auskunft: Bruno Moser, Amriswil, brumos@bluewin.ch.

 

 

Schwimmen


Im Hauptwiler Weiher ist offiziell eine Badi eingerichtet, die von der Politischen Gemeinde betrieben wird. Achtung: Die Badi hat keine Aufsichtsperson. Wir empfehlen,  für Schulklassen und Gruppen genügend eigenes Aufsichtspersonal mitzunehmen. Einwohner/innen können die Jetons für den Eintritt in die Badi beim Einwohneramt abholen. Auch die Einwohner/innen von Waldkirch und Niederbüren können diese Jetons beziehen (bei ihren Einwohnerämtern).

Auswärtige Gäste: Bitte entrichten Sie den Eintritt von 2 x Fr. 1.--. Schulklassen/Gruppen: Beziehen Sie beim Einwohneramt den Schlüssel für den Sammeleintritt. Die Gebühren pro Person:  Fr. 1.50 (Schulklassen) bzw. Fr. 2.-- (Gruppen); bitte bar beim Einwohneramt entrichten!

 

 

Halbinsel Hauptwiler Weiher


Die Halbinsel am Hauptwiler Weiher kann grundsätzlich kostenlos benützt werden. Wird für ein Fest jedoch ein Stromanschluss gewünscht oder sollen die Parkplätze reserviert werden, ist eine Bewilligung der Gemeinde nötig. Das Bausekretariat stellt eine Bewilligung aus; es werden geringe Gebühren erhoben. Bitte wenden Sie sich an:
bauverwaltung@hauptwil-gottshaus.ch

Halbinsel








Eislaufen


Das Eislaufen auf den Weihern geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung. Das Eis wird von der Gemeinde nicht gemessen.

   

 

Waldschenke


Die beliebte Bischofszeller Waldschenke am Waldrand zwischen Hauptwil und Bischofszell ist zu erreichen:

  • zu Fuss vom Dorf Hauptwil (ca. 20 Minuten; Parkplätze an der Dorfstrasse; vis-à-vis Volg).
  • per Auto ab Parkplatz Langentannen (an der Hauptstrasse zwischen Hauptwil und Bischofszell; von hier zu Fuss ca. 40 Minuten).
  • per Auto ab Parkplatz Wald (Zufahrt von Bischofszell, alte Hauptwilerstrasse; von hier zu Fuss ca. 10 Minuten).
  • per Auto ab Parkplatz Niederbürerstrasse (grosser P an der Hauptstrasse Bischofszell - Niederbüren; von hier zu Fuss ca. 30 Minuten/Anstieg).

www.waldschenke-bischofszell.ch

Freizeit_Waldschenke_Bzell.jpg Willkommen_Waldschenke_Bzell.jpg Angebot_Waldschenke_Bzell.jpg  

webdesign & cms by backslash