Zahlen und Fakten

Erste urkundliche Erwähnungen

Der Weiler Hauptwil wurde zwar schon 1413 urkundlich erwähnt, entwickelte sich aber erst im 17. Jahrhundert zum bekannten Leinwanddorf. Seinen sprunghaften Aufschwung verdankt Hauptwil der Kaufmannsfamilie Gonzenbach (siehe Geschichte).

Auf St. Pelagiberg, dem höchstgelegenen Teil der ehemaligen Ortsgemeinde Gottshaus, soll Bischof Salomo schon im 10. Jahrhundert eine Kapelle errichtet haben. 1486 fand die «Capelle im Pelayenberg» Erwähnung.

Stimmberechtigte

Zurzeit sind in unserer Gemeinde folgende Einwohner stimmberechtigt:

stimmberechtigte Männer707
stimmberechtigte Frauen680
Total1'387

 

Einwohnerzahl

Per 31.12.2017

Schweizer/innen

1'765

Ausländer/innen

173

Total

1'938

Konfessionen

Per 31.12.2017

Evangelisch-reformiert

647

Römisch-katholisch733
Andere / Konfessionslos558

 

Meereshöhe

Bahnhof Hauptwil

561m

(höchst gelegene SBB-Station im Kanton Thurgau)

Der tiefste Punkt unserer Gemeinde liegt bei der Sitterlandschaft in Eberswil (Chalchau, bei der Gemeindegrenze zu Zihlschlacht-Sitterdorf; ca.  475m  über  Meer).

Der höchste Punkt unserer Gemeinde liegt auf der Birchegg (oberhalb des Weilers Wolfhag, bei der Gemeindegrenze zu Waldkirch; 621m  über  Meer).

Fläche

Unsere Gemeinde umfasst 1251 Hektaren – und dazu gehören die Dörfer Hauptwil, Gottshaus, St. Pelagiberg und alle umliegenden Weiler. Rund zehn Kilometer bildet die Sitter unsere Gemeindegrenze und der Horber-, Rüti-, Horbacher-, Gwand- und Hauptwilerweiher verbinden Hauptwil und Gottshaus. Folgende umliegenden Gemeinden sind unsere Nachbarn:

Bischofszell TG

Zihlschlacht-Sitterdorf TG       

Waldkirch SG     

Häggenschwil SG       

Muolen SG

Wappen

Das Wappen entstand 1996 mit der Gründung der Politischen Gemeinde Hauptwil-Gottshaus und besteht aus den folgenden Elementen:

Türmli

Das geschichtsträchtige Tortürmli wurde aus dem Wappen der Ortsgemeinde Hauptwil übernommen.

St. Pelagius

Der Heilige stand im Mittelpunkt des Wappens der früheren Ortsgemeinde Gottshaus.

Blaue Wellenlinien

Diese stehen für die fünf Weiher zwischen Hauptwil und Gottshaus.

Haushaltungen

per 26.01.2018

In Hauptwil-Gottshaus

844

         

Schulen / Schüler 2017/2018

Zurzeit besuchen in unserer Gemeinde 185 junge Mitbürger/innen die Schule (inkl. Kindergarten):

Schulhaus Hauptwil

116

Schulhaus Hoferberg

69

Total

185